how to: Mantel mit Puppen

Ein Kostüm entsteht - seht euch weiter unten Bilder vom Work in Progress an!

Das Konzept

Für Hanna Malhas Bachelor „Lutalica“ brauchten wir ein Kostüm, aus welchem sie ihre Figuren nach Belieben hervorziehen und mit ihnen spielen. Genau so unkompliziert mussten sie wieder zu verstauen sein.
Hanna hatte 3 Figuren für ihr Stück rund um das Thema Identität gebaut: 3 alter Egos – Köpfe von Teilpersönlichkeiten, welche aus ihrem Herz, aus ihrem Bauch und aus ihrem Kopf auftreten können sollten.

Umsetzung

Weil mal die Taschen mit den Figuren nicht auf Anhieb erkennen sollte, entschieden wir uns für einen dreiteiligen Aufbau:

Eng am Körper sollte eine Art Weste sein, welche die Taschen mit den Köpfen immer an ihrem Platz hielt. Darauf sollten die Taschen angebracht werden, welche aus festem Stoff gefertigt und immer offen sein mussten, damit die Figuren gut greifbar waren. Außerdem mussten zumindest die Öffnungen der Taschen sich optisch in das Gesamtbild des Kostüms einpassen.
Als letztes würden die fehlenden Stücke eingefügt werden, welche  die drei Hubbel der Köpfe kaschieren und dem Kostüm den Look eines zusammengesetzten Mantels geben würden.

So entstanden die erste und zweite Schicht:

Verlust

2 Tage vor der Premiere haben wir das Kostüm im Zug verloren. Obwohl der Verlust sofort bemerkt wurde, blieb das Kostüm unauffindbar. Glücklicherweise waren die Figurenköpfe an einer anderen Stelle untergebracht.
Dem Finder muss das Kostüm wie ein undefinierbarer Haufen schwarzen Stoffs vorgekommen sein….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.